Test Bilora Twister Pro Mini Stativ

Bilora Twister Pro Mini, Sony RX100

Bilora Twister Pro Mini, Sony RX100

Viele fragen sich ja immer mal wieder nach dem idealen Stativ, denn das Geschleppe ist ist meist auch ohne schon groß genug. Ich verwende am liebsten das Bilora Twister Pro Mini.

Wenn ich unterwegs bin bleibt das große Manfrotto meistens zuhause, aber das Bilora Twister Pro Mini ist fast immer dabei – für alle Fälle. Der Grund dafür ist denkbar einfach: Größe, Packmaß und Gewicht sind einfach unschlagbar! Dazu kommt die phänomenale Tragfähigkeit von 3 kg. Ich habe es z. B. für Makros schon mit der Nikon D700 mit angesetztem Nikkor 105/2.8 gestestet und es steht einwandfrei. Auch das Nikkor 28-300 (s. Bild) ist manchmal drauf und sogar das Nikkor 80-200/2.8 mit seinen 1300 g trägt es anstandslos. Bei schwereren Objektiven ziehe ich die Füße unterschiedlich lang aus, um zu vermeiden, dass es zu kopflastig steht – dann steht es aber stets sicher.
Zu Beginn war ich skeptisch bezüglich des doch etwas kleinen Kugelkopfs – dieser lässt sich aber leicht justieren und auch bei schwerem Equipment gut feststellen. Natürlich ist ein Getriebeneiger besser, aber wenn man die Größe bedenkt funktioniert alles tadellos.

Zum Stativ gehört eine kleine Tasche, die sich mittels doppeltem Klettverschluss einfach an jeder Fototasche mit entsprechender Lasche oder am Gürtel sicher befestigen lässt. Es ist so klein, dass ich es oft auf Verdacht mitnehme, da das Gewicht von etwas über 700 g mit Tasche nicht weiter tragisch ist und das Packmaß nur 15 cm beträgt. Die Füße lassen sich in 4 Stufen ausziehen und sicher fixieren, so dass eine Gesamthöhe von 44 cm erreicht werden kann. Ist dann noch die Kamera on top kann man es im Knien gut einsetzen – es findet sich jedoch fast immer eine Möglichkeit, das Stativ erhöht abzustellen, z. B. auf einer Kirchenbank oder einer Kaimauer, was doch deutlich kreuzschonender ist. Außerdem ist es gerade mit eingefahrenen Füßen sehr unauffällig, so dass es manchmal möglich ist auch dort damit zu fotografieren, wo der Stativeinsatz eigentlich untersagt ist.

Das Stativ gibt es in den Farben schwarz, blau und grün. Leider ist es ab Werk ausverkauft, aber im Handel noch für knapp EUR 100 erhältlich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: