Klappe die zweite

Nun sind seit meinem ersten Artikel hier ja schon einige Tage ins Land gezogen, aber ich war nicht untätig und meine Erkenntnisse reichen inzwischen deutlich weiter.

Das Sichten meiner Fotos der letzten 10 Jahre war ein ständiger Wechsel von Euphorie und Hoffnungslosigkeit, gemischt mit einer Prise Wahnsinn und Melancholie 😉
Eigene Fotos zu bewerten ist eine schwierige Aufgabe und anfänglich dachte ich noch: Wow – das sind mehr gute Fotos als ich dachte! Dann kamen einige Ordner mit „Urlaubsschnappschüssen“ (Ja – die gibt es auch bei mir!) und die Euphorie versank in Hoffnungslosigkeit (und einem neuen Glas Rotwein).
Offenbar hatte der gute alte Ansel Adams Recht: 12 gute Fotos pro Jahr sind eine gute Ausbeute!

Mit der Zeit verändert sich zudem der fotografische Blick und so sähen einige meiner Fotos heute anders aus als vor Jahren. Voller Tatendrang wollte ich schon fast einige modifizieren bzw. neu entwickeln, habe mich dann aber entschlossen, sie im ursprünglichen Zustand zu belassen und auch so hier zu veröffentlichen. Jedes Foto spiegelt eine Entwicklung wieder, eine spezifische Sichtweise, steht für eine bestimmte Zeit.

Und nachdem der Tag auch schon wieder zur Neige geht, werde ich wohl morgen fortfahren… Vielleicht mit einem kleinen Ausrüstungs-Thread oder einem Exkurs zu Adobe Lightroom…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: